Wertgeschätztes Waldgebiet – Solling bundesweit ausgezeichnet

Solling bundesweit ausgezeichnetHans Jacobs, BDF Bundesvorsitzender übergibt die Auszeichnung „Waldgebiet des Jahres 2013“ an Dr. Klaus Merker, Präsident der Niedersächs. Landesforsten, Foto: BDF

Deutschlands Waldgebiet des Jahres 2013, der Solling, wurde heute offiziell ausgezeichnet. Das großflächige und zusammenhängende Mischwaldgebiet im Weserbergland hatte im vergangenen Jahr bei einer Internetabstimmung die meisten Stimmen erhalten. Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) hatte den Wettbewerb ins Leben gerufen. BDF-Bundesvorsitzender Hans Jacobs überreichte in Neuhaus vor rund 500 Gästen aus ganz Deutschland den Preis an Klaus Merker, den Präsidenten der Niedersächsischen Landesforsten. Das Solling-Waldgebiet hatte sich erfolgreich gegen fünf Waldgebiete aus ganz Deutschland behauptet. Die Solling-Wälder liegen in Süd-Niedersachsen und grenzen an die Länder Nordrhein-Westfalen und Hessen. Sie zeichnen sich durch naturnahen Waldbestand aus, der wenig zersiedelt ist. Seine Besonderheiten sind die ökologische Bewirtschaftung, sein hoher Naturschutzwert und seine attraktive Naturerholungslandschaft.

Niedersachsens neuer Landwirtschaftsminister Christian Meyer würdigte in einer Festrede die Arbeit der niedersächsischen Forstleute. Sie stünden in der Tradition forstlicher Nachhaltigkeit, die vor 300 Jahren in Deutschland begründet wurde. Der klare Gewinn der Internetabstimmung zeige, wie eng die Niedersächsischen Landesforsten in der Region mit zahlreichen Partnern vernetzt seien. Der Präsident der Niedersächsischen Landesforsten, Klaus Merker, dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der beiden Forstämter Neuhaus und Dassel. Rund 15 Forstgenerationen wären im Solling notwendig gewesen, um den Wald in den vergangenen 300 Jahren wieder aufzubauen. Holznutzung und Waldweide hatten die Wälder so stark ausgedünnt, dass Forstordnungen und nachhaltige Forstwirtschaft seit dem gesetzlich festgeschrieben waren.

Ein Jahr lang soll nun das ausgezeichnete Waldgebiet einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Mehr dazu unter
www.waldgebiet-des-jahres.de

Diese Meldung als PDF.