Waldgebiet 2014 - Endspurt für Bewerbung

WaldNur noch vier Tage bis zum Bewerbungsschluss. Bis zum Freitag, den 31. Mai 2013, können noch Bewerbungen zur Wahl des Waldgebiet des Jahres abgegeben werden. Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) hatte im April dieses Jahres bereits zum zweiten Mal die Bewerbungsrunde für ein Waldgebiet des Jahres eingeläutet. Nach Ende der Frist und Prüfung durch die Forstleute beginnt ab 15. Juni die öffentliche Abstimmung im Internet. Hier ist jeder Kandidat aufgerufen, die Werbetrommel für möglichst viele Klicks zu rühren.

„Für 2014 rufen wir die Forstverwaltungen, -betriebe und Waldeigentümer mit Ihren Partnern auf, uns ihr Waldgebiet vorzuschlagen“, so Hans Jacobs, Bundesvorsitzender des BDF.

Die Bundesleitung des BDF wird anhand verschiedener Kriterien der Nachhaltigkeit aus den Bewerbern eine Auswahl treffen, die sich anschließend der öffentlichen Abstimmung stellen müssen.

„Im Internet wird jedes Waldgebiet kurz vorgestellt. Die Direktwahl ist dann nur einen Mausklick entfernt“, erläutert Jacobs weiter.

Bewerben kann sich jedes Waldgebiet. Die Waldeigentümer, ob öffentlich oder privat, sollten natürlich involviert sein. Die Bewerbung muss beispielsweise Aussagen zum Wald an sich treffen, zur Bewirtschaftung, Naturschutz, Öffentlichkeitsarbeit, Tourismus und Bildung sowie weiteren Aspekten. Eine wichtige Rolle spielen auch die Partner vor Ort. Wie ist man zum Wohl des Waldes vernetzt?

Weitere Informationen sowie die vollständige Ausschreibung finden Sie unter www.bund-deutscher-forstleute.de sowie www.waldgebiet-des-jahres.de.

Fragen können an die Geschäftsführerin des BDF in Berlin, Ines v. Keller, gerichtet werden.

Zeitplan 2013:
31. Mai 2013: Ende der Bewerbungsfrist
1. bis 14. Juni: Vorauswahl durch die BDF Bundesleitung
15. Juni: Beginn der Internetabstimmung
31. August, 24 Uhr: Ende der Abstimmungsphase
1. September: Ausrufung des „Waldgebiet des Jahres 2014“
März 2014: Auszeichnung mit einem großen Festakt

Download PDF