Deutschland sucht den Superwald

Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) stellt noch bis zum 31. August 2013 das „Waldgebiet des Jahres 2014“ zur öffentlichen Abstimmung. Die Abstimmung zum „Superwald“ läuft bereits seit dem 15. Juni dieses Jahres. Noch knapp vier Wochen können die Bürger ihre Stimme an dieser Wahlurne der besonderen Art abgeben. Vier Bewerber aus dem ganzen Bundesgebiet stellen sich der Wahl. Gesucht wird ein besonders schöner Wald, der vorbildlich durch die Forstleute betreut und bewirtschaftet wird. Im Vordergrund steht auch die Zusammenarbeit mit allen Interessierten am Wald, wie Naturschützern, Touristikern, Sportlern oder Jägern. Die Internetabstimmung läuft unter www.waldgebiet-des-jahres.de.

Im letzten Jahr wurde bereits zum zweiten Mal ein Waldgebiet des Jahres gekürt und vom BDF ausgerufen. Der Meulenwald als Waldgebiet 2012 und der Solling in diesem Jahr wurden bzw. werden medial mit großer Resonanz aufgenommen und stoßen besonders in der Region auf großes Interesse. Bürger, Forstleute, Politik und zahlreiche Partner des Waldes feiern die Auszeichnung eines vorbildlich und in allen Bereichen nachhaltig bewirtschafteten Ökosystems. Darüber hinaus gilt die Auszeichnung der erfolgreichen Arbeit der Forstleute vor Ort und ihrer ausgewogenen Erfüllung aller gesellschaftlichen Ansprüche an den Wald sowie einer zukunftsweisenden Vernet-zung mit zahlreichen Partnern für einen lebendigen ländlichen Raum. Nicht zuletzt sind es natürlich auch besonders schöne Wälder.

„Wir freuen uns über die große Resonanz, die unsere Abstimmung auch für 2014 erfährt“, so Hans Jacobs, Bundesvorsitzender des BDF. „Die Deutschen lieben ihre Wälder. Wir zeigen ihnen nun auch die Menschen, die hinter den ‚romantischen’ Waldbildern stehen“, so Jacobs weiter.

Seit 15. Juni stellen sich vier Kandidaten der öffentlichen Internetabstimmung. Bis Ende Juli haben sich bereits mehr als 5.000 Bürger an der Wahl beteiligt. Die Verwaltungen und Waldbesitzer sowie deren Partner vor Ort machen regional besonders erfin-dungsreich und öffentlichkeitswirksam Werbung für ihren Wald.

Folgende Kandidaten stehen zur Wahl:

  • Lieberoser Heide (Brandenburg)
  • Schönbuch (Baden-Württemberg)
  • Steigerwald (Bayern)
  • Zittauer Gebirge (Sachsen)

Unter www.waldgebiet-des-jahres.de stehen detaillierte Informationen zu allen Kandidaten zur Verfügung. Es kann direkt abgestimmt werden. Der Gewinner wird am 1. September 2013 bekannt gegeben.

Der Endspurt läuft nun. Es sind noch knapp 4 Wochen bis zum Abschluss. „Ich wünsche mir noch mal 5.000 Stimmen für den Wald“, kommentiert Jacobs abschließend.

Download PDF