40 Jahre Sozialwerk der Forstleute

40 Jahre Sozialwerk der Forstleute

Das Sozialwerk des Bund Deutscher Forstleute (BDF) sichert seit vierzig Jahren das Berufs- und Privatleben tausender Beschäftigter und deren Familien ab. 1973 wurde die BDF Sozialwerk GmbH in Altdorf gegründet. Am 25. September 2013 feierte der BDF mit dem Sozialwerk sowie zahlreichen Gästen und Partnern das Jubiläum. Getreu dem Motto „Wir kümmern uns – lehnen Sie sich zurück“ wird sich das Sozialwerk auch in den nächsten vierzig Jahren in den Dienst der Forstwirtschaft stellen.

Am 1. Januar 1973 startete die BDF Sozialwerk GmbH, um Forstleute in allen Lebenslagen abzusichern. Spe-ziell auf die Bedürfnisse zugeschnitten sollten günstige Versicherungslösungen geschaffen werden.

Seit diesen Anfängen steht der Kunde im Mittelpunkt. Die Hinwendung zum Einzelnen, Beständigkeit und Vertrauen sind dabei die wichtigsten Grundsätze.

„Die individuelle Mitgliederbetreuung, wenig Bürokratie und Lösungen für die speziellen Rahmenbedingungen der Forstleute sind seit vierzig Jahren das Erfolgsre-zept des Sozialwerks“, so Gunther Hahner, Aufsichts-ratsvorsitzender der BDF Sozialwerk GmbH und Lan-desvorsitzender des BDF Bayern.

Die Zufriedenheit der Kunden – Mitglieder des BDF und seit jeher auch andere Beschäftigte der Branche – zeugen vom richtigen Rezept.

„Das besondere am Sozialwerk des BDF ist, dass nicht die Gewinnmaximierung im Vordergrund steht, sondern die besten Lösungen für den Menschen. Die erzielten Gewinne werden wiederum für die Verbandsarbeit eingesetzt. Insbesondere die Jugendarbeit wird unterstützt. Veranstaltungen, Exkursionen, die Arbeit an den Hochschulen steht dabei im Vordergrund“, so Hans Jacobs, Bundesvorsitzender des BDF und Aufsichtsrat.

Am Ende der Jubiläumsveranstaltung am vergangenen Wochenende standen die Mitarbeiter der Sozialwerk GmbH im Mittelpunkt. Denn nur mit zufriedenem Per-sonal ist ein erfolgreiches Arbeiten möglich. Mit Ihm steht und fällt der Erfolg eines jeden Unternehmens.

Besonders geehrt wurde der Gründer des Sozialwerks, Georg Korn. Auch Norbert Meier, der die Firma seit acht Jahren führt und fit für die Zukunft macht, wurde gedankt.

Der größte Applaus galt jedoch am Ende den Mitarbei-tern, die auch künftig die Forstleute in bewährter Weise vertrauensvoll betreuen.

PDF zur Meldung: 40 Jahre Sozialwerk der Forstleute