Hansgeorg Kaiser gestorben

Hansgeorg Kaiser

Am 21. Juli 2014 endete in aller Stille das erfüllte Leben von Hansgeorg Kaiser, Düsseldorf-Ratingen.

Der hochbegabte Vertreter der Kriegsgeneration, folgte 1964 Walter von Bistram an der Spitze unseres 1949 in Minden/Niedersachsen gegründeten BDF Berufsverbandes als zweiter Bundesvorsitzender und erfüllte in seiner Amtszeit bis 1972 das in ihn gesetzte Vertrauen, den begonnenen Zusammenschluss von Forstleuten aller Sparten, Laufbahnen uns Besitzarten erfolgreich fortzuführen.
Der BDF verliert einen der letzten seiner Gründungsväter.

„Mich hat außerordentlich fasziniert, wie intensiv Hansgeorg Kaiser bis ins hohe Alter die forstpolitischen Entwicklungen begleitet hat und diese auch in den Gesprächen für den BDF und seine Mitglieder beleuchtete. Sein ausgeprägtes Charisma und die sehr bildhaften und detailreichen Schilderungen der ersten Jahre der BDF-Arbeit haben für mich jedes Gespräch mit ihm zu einem Erlebnis werden lassen. Er wird sicher noch viele Jahre Teil unserer Erinnerungen bleiben“, würdigt Hans Jacobs, Bundesvorsitzender des BDF den Verstorbenen.

Der von schwerem Leiden erlöste 89jährige „HG“ – wie ihn nahestehende Freunde nannten – starb in der von ihm geäußerten Überzeugung: „Einschlafen dürfen, wenn man das Leben nicht mehr gestalten kann, ist ein Trost – für alle.“