Archiv 2020

02. Juni 2020

Pressemitteilung

Wo bleibt die Prämie für den Wald?

Geld für den Wald
Die Lufthansa bekommt Milliarden, um weiter fliegen zu können. Die Autoindustrie soll Milliarden bekommen, um weiter Autos zu produzieren. Beide Branchen sind nicht gerade für Nachhaltigkeit oder Klimaschutz bekannt. Die Systemrelevanz haben sie offenbar trotzdem gepachtet. Die Hilfen für den Wald vor Corona sind zwar hilfreich aber im Vergleich…
22. Mai 2020

Pressemitteilung

Vielfalt im Wald - Grund zum Feiern

Vogel auf totem Baumstamm
Am heutigen Tag der biologischen Vielfalt – den 22. Mai – kann im Wald durchaus gefeiert werden. Der Bericht zur Lage der Natur des Bundesumweltministeriums (BMU) attestiert den Wäldern einen überwiegend guten Zustand – als Lebensraum. Nachhaltig bewirtschaftete Wälder tragen entscheidend zu Klimaschutz und Klimaanpassung bei. Eine Bestätigung für…
24. April 2020

Pressemitteilung

Tag des Baumes - Feiern abgesagt

Wald, Brand, Klimawandel, Dürre
Am morgigen Tag des Baumes – den 25. April – sollte eigentlich überall gefeiert und gepflanzt werden. Das ist nun wegen der Corona-Krise abgesagt. Angesichts der Dürre ist jedoch allen Forstleuten und anderen BaumfreundInnen ohnehin nicht feierlich zumute. Die Sorge überwiegt. Millionen kleine neu gepflanzte Bäumchen verdorren im Wald, Stadtbäumen…
09. April 2020

Pressemitteilung

Ostern im Wald

Im Corona-Shutdown gilt der Spaziergang im Grünen, der Sport im Wald als eine der wenigen Möglichkeiten, sich frei zu bewegen. Wenn auch nur zu zweit oder in der Familie. Dass der Wald tatsächlich auch gesund ist, spricht sich immer mehr herum. Kein Wunder also, dass der Wald bei halbwegs gutem Wetter im Moment beinah überbevölkert scheint.…
02. April 2020

Gewerkschaften und kommunale Arbeitgeber einigen sich

Kurzarbeit: COVID-19-Tarifvertrag gibt Sicherheit

Volker Geyer, dbb
dbb, ver.di und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) haben sich auf Eckpunkte für einen Tarifvertrag geeinigt, der Kurzarbeits-Konditionen während der COVID-19-Krise für die Beschäftigten im kommunalen Bereich regelt.
01. April 2020

Pressemitteilung

Wald auch weiter in der Krise

Waldbrand, Corona, Krise
Die Meldung des Bund Deutscher Forstleute (BDF) zum 1. April von heute früh ist sicher Vielen als Aprilscherz sofort aufgefallen. Wenn der BDF angesichts der kolossalen Waldschäden durch Stürme, Hitze, Dürre und Borkenkäfer den Verzicht auf jegliche Holznutzung fordert, kann es nur so sein. In der Klimakrise, kommt es auf den Einsatz…
31. März 2020

Coronavirus

Presseerklärung von BMEL und BMWi zum Thema Soforthilfen

Die von der Bundesregierung beschlossenen Corona-Soforthilfen gelten ausdrücklich auch für Forstbetriebe und Waldbesitzende. Solo-Selbstständige und Betriebe bis zehn Beschäftigte können Zuschüsse für ihre Betriebskosten erhalten - insgesamt 50 Mrd. Euro stehen dafür zur Verfügung. Die Länder können diese ab heute abrufen, um die Zuschüsse schnell…
31. März 2020

Informationen für Beschäftigte

dbb zu Coronavirus-Pandemie

Der dbb hat für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes Informationen rund um die Beschäftigungsbedingungen im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie zusammengestellt. Beamtinnen und Beamte, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erhalten einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und relevante Hintergründe für ihre Tätigkeit.…
20. März 2020

Pressemitteilung

Abstand halten - auch im Wald

Wald, Erholung, Corona, Virus
Die Forstleute wissen nur zu gut, dass man im Wald auch mal abschalten kann und die Ruhe genießen. Anlässlich des Tages des Waldes am 21. März – kommenden Samstag – will der Bund Deutscher Forstleute (BDF) die Menschen gern in den Wald einladen. Zum Kraft tanken, Ruhe finden und Abschalten von alle den vielen Unwägbarkeiten in diesen Zeiten. Aus…
18. März 2020

Appell des dbb Chefs

Corona-Krise: Öffentliche Arbeitgeber haben Vorbildfunktion

Der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach hat an die öffentlichen Arbeitgeber appelliert, angesichts der Corona-Pandemie besonders für Beschäftigte, die Kinder betreuen müssen, flexible Lösungen zu finden.
16. März 2020

Coronavirus

Zum Umgang mit dem Coronavirus aus arbeitsrechtlicher Sicht

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, das Coronavirus ist das bestimmende Thema in unserem Land, in den Medien und bei den Menschen, also auch bei unseren Kolleginnen und Kollegen. Keine Zeitung, die nicht an herausgehobener Stelle über die Entwicklung in Deutschland und der jeweiligen Region berichtet und den Leserinnen und Lesern Ratschläge…
13. März 2020

Digitalisierung der Verwaltung

dbb fordert mehr Investitionen in den öffentlichen Dienst

Um den eklatanten Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst zu beheben und die Verwaltung konsequent zu digitalisieren, muss die Politik laut dbb Chef Ulrich Silberbach deutlich mehr Geld in die Hand nehmen.
24. Februar 2020

Bund muss handeln

Angriffe auf Staatsdiener: "Wir brauchen dringend ein Lagebild"

In der Diskussion um die Bekämpfung der zunehmenden Gewalt gegen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes hat dbb Chef Ulrich Silberbach erneut das Bundesinnenministerium in die Pflicht genommen.
12. Februar 2020

Pressemitteilung

Sabine im Wald

Windwurf
Das Sturmtief Sabine, das in den letzten Tagen über Deutschland hinwegfegte, hat auch im Wald Schaden hinterlassen. Genaue Zahlen liegen erst in einigen Tagen vor. Erste Schätzungen können für ganz Deutschland mit ein bis zwei Millionen Kubikmetern Schadholz oder etwa vier Millionen Bäumen angegeben werden. Im Gegensatz zu den Dürreschäden von 2018…
12. Februar 2020

Immer mehr Staatsdiener werden angegriffen

Gewalt gegen Beschäftigte: dbb fordert bundesweite Meldepflicht

Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst
Geschlagen, bespuckt oder mit dem Messer attackiert – für Beschäftigte im öffentlichen Dienst sind solche Vorfälle keine Seltenheit mehr. dbb Chef Ulrich Silberbach wirbt für eine stärkere Sensibilisierung von Politik und Gesellschaft.
07. Januar 2020

dbb Jahrestagung 2020

Öffentlicher Dienst: Ein Sanierungsfall

Der öffentliche Dienst in Deutschland ist ein Sanierungsfall – rund 300.000 Beschäftigte fehlen aktuell. dbb Chef Ulrich Silberbach fordert deshalb bei der dbb Jahrestagung in Köln massive Investitionen in den Staatsdienst.