Jugendvertretung

  • Anna von Steen
  • Anna von Steen

    Bundesjugendleiterin

    Goslarsche Straße 71

    38678 Clausthal-Zellerfeld

    Tel.: 0177/8544 201

    Jugend(at)BDF-online.de

Wir

Für Forstleute in Ausbildung und Berufsanfänger bis zum 35. Lebensjahr gibt es die BDF-Jugend.

Wir bieten eine Plattform zur Orientierung für den Berufsweg, organisieren Exkursionen und Informationsveranstaltungen und setzen uns für die Auszubildenden und Berufsanfänger in den Forstverwaltungen und -betrieben ein. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit sind verbesserte Einstellungsmöglichkeiten und die berufliche Orientierung der Absolventen.

 

Infos

Positionspapier Ausbildung (PDF)

Broschüre: "Forststudium und dann?" (PDF)

Den Onlinevergleich findet Ihr unter www.laendervergleich.bdf-nds.de

 

 

Runder Tisch Forstliche Ausbildung

Anlass, das Thema „Forstliche Ausbildung“ aufzugreifen und die Initiative für einen „Runden Tisch“ zu ergreifen, waren für den BDF 2012 die Irritationen hinsichtlich der Eignung der Absolventen forstlicher Hochschulen für deren Einsatz in den Laufbahnen des öffentlichen Dienstes.

Die Forstreformen der vergangenen Jahre haben den forstlichen Arbeitsmarkt grundlegend verändert. Nicht allein die Reduktion der Beschäftigtenzahlen im Forstbereich, auch inhaltliche Ausgestaltung und benötigte Qualifikationen der geänderten Berufsbilder erforderten eine grundsätzliche Neuausrichtung der forstlichen Ausbildung.

Parallel dazu waren die forstlichen Hochschulen gefordert, sich den geänderten Rahmenbedingungen anzupassen. Die zeitgleiche Notwendigkeit, die bisherigen Abschlüsse durch die neuen Qualifikationen B.Sc. und M.Sc. zu ersetzen, verursachten Probleme, die auch auf die mangelnde Kommunikation zwischen Ausbildung und Arbeitsmarkt zurückzuführen waren.

Ein regelmäßig stattfindender „Runder Tisch“ sollte daher einen regelmäßigen Gedankenaustausch aller Beteiligten dauerhaft gewährleisten.

Der BDF verkennt nicht, dass neben der akademischen Forstausbildung der gesamte Bereich der forstlichen Ausbildung in Schieflage geraten ist und weitere Probleme Aufmerksamkeit und Lösungsansätze verdient haben.

Beispielhaft seien genannt:

Deswegen ist ein runder Tisch, der Hochschulen, forstlichen Arbeitgebern und Betroffenen eine Plattform zur Erarbeitung praxisgerechter und zukunftsorientierter Perspektiven anbietet nur ein erster Schritt zur weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema „Zukunft der Arbeitsplätze in der Forstwirtschaft“.

 

Runder Tisch Forstliche Hochschulausbildung

Der „Runde Tisch Forstliche Hochschulausbildung“ schafft eine Plattform, die allen Beteiligten (Studierenden, Hochschulen, forstl. Arbeitgeber) die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch über die inhaltliche Ausgestaltung der forstlichen Studiengänge gibt.

Ziel ist, Ausbildungsangebote zu definieren, die sowohl den Erfordernissen forstlicher Arbeitgeber gerecht werden, daneben aber auch Angebote bereit stellen, die den AbsolventInnen Beschäftigungsmöglichkeiten bei privaten und öffentlichen Arbeitgebern im forstlichen und/oder in verwanden Branchen eröffnen.

Bisher haben 5 Runde Tische an verschiedenen Hochschulstandorten stattgefunden:

2012 Göttingen

2013 Eberswalde, Eberswalder Erklärung

2014 Freiburg

2015 Göttingen

2017 Regensburg

 

 

 

Praktikums- und Stellenbörse

Bei der Praktikums- und Stellenbörse findet Ihr Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz.

hier findet Ihr Informationen und Ansprechpartner

 

News
12. Februar 2018

Praktikum bei Landesforstbetrieben

Stellungnahme der BDF Hochschulgruppe Freiburg zum Thema Praktikum bei Landesforstbetrieben

19. Mai 2017

5. Runder Tisch Forstliche Hochschulausbildung

Wer sich um das Personal kümmert, kümmert sich um sein Unternehmen

BDF-Jugend mit dem Runden Tisch Forstliche Hochschulausbildung zu Gast bei den BaySF in Regensburg

zurück